Sylvia Winkel


ist seit 2014 aktives Vereinsmitglied. Nachdem ihre Tochter Anina aus Ghana zurückgekommen ist, beschließen sie gemeinsam, die Schule in Kasoa weiter zu unterstützen. Sylvia arbeitet als Grafikdesignerin und Stadtplanerin. Sie lebt in Düsseldorf.

„Jeder Mensch hat das Recht auf Bildung.“

Anina Strey


lernt 2013 im Rahmen eines Freiwilligendienstes die Royal Beam Preparatory School kennen und ist seitdem ein aktives Mitglied des Vereins. Anina hat ihr Studium 2020 abgeschlossen und arbeitet zurzeit als Trainee im Nachhaltigkeitsbereich einer Bank in Berlin.

„Education is our passport for the future.“

Caroline Jarosch


gründet 2008 zusammen mit Meike Hintz den Verein Ghanas Kinder e.V. mit Sitz in Mannheim. In den Folgejahren ist sie immer wieder in Kasoa, um den Aufbau der Royal Beam School zu begleiten und Patenkinder zu besuchen. Caroline ist Grund- und Hauptschullehrerin und lebt in der Nähe von Mannheim.

„Man bewegt nichts, wenn man sich selbst nicht bewegt.“

Kai Schildwächter


wird über Anina auf den Verein aufmerksam und ist seit 2017 aktiv dabei. Zwei Reisen in verschiedene afrikanische Länder haben ihn fasziniert und angetrieben, dort einen Beitrag zur guten Bildung von Kindern zu leisten. Kai hat 2019 sein Studium in Finance abgeschlossen und arbeitet zurzeit in einer Strategieberatung in Berlin.

„Education is the most powerful weapon that we can use to change the world.”

Michael Schluh


ist seit 2016 aktiv dabei und Ansprechpartner für Schweizer Freunde und Förderer des Vereins. Michael reist immer mal wieder nach Ghana. Die positiven Erfahrungen mit Land und Leuten haben ihn dazu bewogen, Kinder zu unterstützen und Projekte umzusetzen. Michael ist Wasserbauingenieur. Er lebt und arbeitet in Luzern.

„Einfach mal anfangen …“

Nicholas Wachoba


ist seit 2009 Leiter der Royal Beam Preparatory School in Kasoa. Nicholas führt die Schule mit großem Engagement. So hält er auch engen Kontakt mit den Familien unserer Patenkinder. In enger Abstimmung mit ihm helfen wir immer dort, wo es am nötigsten ist.

„Education means shaping the children in their various talents and gifted areas.“

Meike Hintz


war 2008 zusammen mit Caroline in Ghana. Nur wenige Monate nach ihrem Freiwilligendienst gründen die beiden jungen Frauen den Verein. Meike ist Physiotherapeutin und lebt in der Nähe von Koblenz.

„Der Tropfen auf den heißen Stein kann der Anfang eines Regens sein.“